Offline sein

Naa, kennt ihr mich noch? Ich möchte mal eine ganz allgemeine Empfehlung aussprechen: Meidet Vodafone... Meidet vielleicht auch jeden anderen Anbieter... Meidet das Internet und werdet autarke glückliche Schweinchen auf einem veganen Bio-Hof, das erscheint mir der einzig sinnvolle Ausweg aus diesem leidigen Zustand, der sich Zivilisation nennen soll! Na gut, vielleicht übertreibe ich auch... [...]

Advertisements

Rezension: Nikolaus Klammer – Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren Teil 2

+++Rezensionsexemplar+++ Hey ihr Leseratten! So, nun kommt hier etwas, was schon längst fällig war, doch im ganzen Umzugs- und Ausbildungsstress untergegangen ist! Vor einer Weile begann ich den auf 5 Teile ausgelegten Dr. Geltsamer vom sich selbst verlegenden Nikolaus Klammer, über den ich auf seinem Blog gestolpert bin und mich einfach nicht von dem sympathischen Kerl [...]

DIE 5 Schritte zum Bestseller

Hey Freunde der Sonne! Toller Titel, oder? Und so ein klasse Bild, Mensch. Hach, so schön individuell. So viel Personality. Und Ausstrahlung. Und Professionalität. Sieht doch direkt vertrauenserweckend aus, oder? Schöner schreibtisch, ein Notzbuch, Laptop, Smartphone. Alles sauber, ordentlich, keine 3 Tage alten Pizzareste irgendwo in der Ecke. Ja gut, man sieht, das Bild ist [...]

Gedicht: Unbenennbarkeit

Vor mir, ganz in stiller Pracht, ist ein Etwas, das sich vergegenständlicht hat in ein Sein. In ein Hier-Sein, ein Vor-Mir-Sein. Es ist. Und ganz zauberhaft dabei. Wie ein Korn Staub in der Zeit, das durch Ferne und Weiten zieht, dass sich treibt durch das dunkel der Ewigkeit. Ewig ist es nicht, dieses Etwas vor [...]

Frustfressen

Endlich mal wieder ein "Hallo" an euch liebliche Geschöpfe!!! 😉 Tjaaa, so, nun, es geht wieder los! Ja, jetzt wirklich! Wie erwähnt, ich war ein wenig sehr mit Umziehen und Einleben beschäftigt und egal, wie viel man am Tag schafft, in so einer Zeit sind 24 Stunden einfach nicht genug und viel zu viel bleibt [...]

Zeit fürs Ankommen

Hallo an alle erschienenen und unerschienenen Erscheinungen ! (Ja, wers kennt... Der Käptn^^) So, da bin ich also. Irgendwie. Meine dritte Woche der Ausbildung ist überstanden und nun sitze ich hier an meinem Schreibtisch, lausche dem erstaunlich guten Spotify Mix der Woche und tippe absolut unrythmisch in die Tasten. Etwas sagt mir, dass dieser Text [...]

Ein Gedicht und was sonst noch so ist^^

Hallöchen ihr Lieben! Von mir war eine Weile nix zu hören, da ich, wie bereits erwähnt, im Umzug steckte und mich nun in neuer Stadt mit neuen Menschen im neuen Job zurecht zu finden zu habe... 😊 Das ist ein Unterfangen mit Höhen und kleinen Tiefen... Doch alles in allem aufregen und schön ^^ Direkt [...]

Fotografie #3 – Diese neuen und die alten Türen… Ein Umzug

  So... nun gehts bald los... Mit diesen Türen... Ein Neuanfang, ein Abenteuer... Möglichkeiten... Erfahrungen... Man darf lernen, wachsen... Doch während ich die Kisten packe, diese vielen Dinge in die Kisten packe, die seit Jahren ihren immer gleichen Platz hatten, in meinem Herzen, wie auch in meinem Zimmer, und sie nun daraus heraus gerissen werden [...]

Roman-Projekt: Aktueller Stand

Hey - ho! So meine Lieben, jetzt ist doch ein guter Punkt, um euch mal ein Update zu geben! Ich hatte euch ja in einem älteren Beitrag  ein wenig die Ohren vollgejammert, dass ich nicht zufrieden mit dem Stand meines Projektes war, eigentlich schon zutiefst unglücklich. Ich sah mich gezwungen, alles nochmal ein bisschen umzudenken und [...]

Wie man lebt, wenn man schreibt

Ahoi Piraten! Eigentlich habe ich gerade einen ganz anderen Beitrag schreiben wollen, doch da ist mir aufgefallen, dass ich dem Ganzen ein paar Worte voraus schicken muss... Und hier sind sie auch schon^^ Nicht alle von euch schreiben, aber so einige. Deswegen werden sicher auch so manche genau wissen, wovon ich hier spreche... Für die [...]

Über das Lese – Ärgernis

Seid gegrüßt ihr kleinen Schlawiener! Vielleicht kennt ihr das. Man sitzt still da, liest ein Buch, freut sich des Lebens.... Doch dann -ZACK- gefriert einem das Blut in den Adern und es läuft einem ein Schauer über den gesamten Rücken. Da stand es nämlich... Dieses Etwas... Dieses Eine, das man nicht, wirklich nicht, also niemals, [...]

Gedicht: Angriff

Ein großer, schwarzer Bär Steht geifernd hier vor mir. Bläkt Zähne weiß, Brüllend Atem heiß Und Augen voller Gier. Verschlingen will sein Körper mich, Mich fressen, ganz und gar... Will Zerfleischen, mich zerreißen, Bis ich nur noch war... Lahm sind meine Füße Und die Hände völlig taub, Bleib ich zitternd hier nun stehn. Hör mordlüsternd [...]

Kürzestgeschichte: Wie Esel

Wenn ich jetzt gehen würde, du würdest mich nicht aufhalten. Würdest nicht mit verschränkten Armen in der Tür stehen. Würdest mir nicht nachlaufen und hallenden Schrittes meinen Namen durchs Treppenhaus rufen. Du würdest in deinem Sessel sitzen, würdest sagen: "Ja, dann geh doch einfach!". Nichts könnte deinen Stolz erweichen. Du würdest nur sitzen und dich [...]

Leseempfehlung: Daniel Kehlmann – Du hättest gehen sollen

Bonjour! Hach ja, ein Kehlmann muss mal wieder her^^ Gelesen habe ich dieses Büchlein vor einer ganzen Weile schon, doch es fiehl mir nun per Zufall wieder in die Hand und da dachte ich gleich an euch! Ein Buch, dass ich am liebsten nich Empfehlen würde, sondern jedem einfach nur in die Hand drücken und [...]

Darüber, wenn wir uns gegenseitig in die Beine beißen- und über dummes Klug und kluges Dumm

Halli-Hallo! Ich war auf der Seite des werten Herrn Klammers unterwegs (ihr erinnert euch an die Rezension?) und las dort sehr angeregt seinen letzten Beitrag. Übrigens sehr lesenswert, der Dichter versucht sich als Denker und gibt interessante Gedanken über den Menschen und seine Verbindung zum Bösen zum Besten. Die Tabus der Gesellschaft wären noch lang [...]

Textschnipsel: Kind-sein

Manchen Tages, da ist es, als wäre mir meine Haut zu groß. Als hing sie mir wie der Mantel eines alten Mannes von meinen schmalen Schultern und würde tiefe Falten werfen. Als steckten meine kleinen Füße in den Schuhen meines Vaters. Dann schau ich in den Spiegel und es ist, als sehe ich dort die [...]

Fotografie #2

Unter Dampf Soeben auf dieses Foto gestoßen. Vor vielleicht zwei Jahren beim Ausflug mit der Schmalspurbahn aufgenommen. Eines solcher Bilder, die ich ganz ausversehen mache, ohne richtig hinzusehen. Wo ich nicht 10 Minuten in krüppeliger Pose Perspektive, Licht und Fokus optimiere... Und das Bild bei der späteren Durchsicht doch lösche^^ Manchmal sind solche aus der [...]

Genug von mieser Laune! ;)

Hola! Ihr Lieben, ich weiß gar nicht, ob ich euch davon schon berichtet habe, aber ich liebe Notizbücher! Sie sind für mich das perfekte Medium, meine Gedanken zu sortieren, ich weiß sie dort aufbewahrt, kann mich von einigen Loslösen und einige durch das Aufschreiben festigen. Sie bringen mir durch ihre Funktion Ruhe, aber auch allein [...]

Rezension: Nikolaus Klammer – Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren, Teil 1

Hallo an alle Lesefüchse! So, hier ist sie nun, die Rezension, die ich schon in der dazugehörigen Leseempfehlung  angekündigt habe! Ich hoffe, hier noch ein bisschen genauer auf das Ganze eingehen und euch das Buch mehr ans Herz legen zu können, ohne euch mit nervigen Wiederholungen zu plagen 😉 "Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren" ist eine [...]

Roman – Projekt: Der Inhalt

  Ach, Leutchens! Ich muss euch ja erstmal wirklich danke sagen! Ich war enorm gerührt von euren ganzen lieben Kommentaren unter meinem letzten Beitrag! Das hat mir unglaublich viel Mut gemacht -  und, oh Wunder! Nachdem ich mir im Beitrag allen Frust von der Seele geschrieben habe und dann auch noch eure lieben Wünsche lesen [...]

Wenn man von Vorne anfangen muss…

"Hey, wie läuft´s denn mit dem Schreiben?" "Joa, klasse..." "Ach schön! Auch mit dem Roman?" "Joa, klasse..." "Mensch, toll! Wie weit bist du denn?" "Joa... Schon, würde ich sagen..." "Aha... Und sag mal du, steht immer neben dir das Glas Nutella, wenn du schreibst?" Joa... was soll ich sagen, ihr Lieben... Eigentlich bin ich ja [...]

Gedicht: Für den, der zu den Sternen flüstert

Einem Grashalm gleich Wiegst du dich im Wind. Umspült vom harten Ton der Zeit Biegst du dich im Strom, Der mit kalten Fingern Lüstern an dir zerrt. Klein bist du da am Boden nun, Wie alles an dir vorüber zieht... Dieser Wind, der dir die Stimme nimmt Und Kraft dir raubt, Der in deine Ohren [...]

Kürzestgeschichte: Der Abend, als ich bei mir selbst zu Besuch war

Ich gieße mir Tee ein und frage mich, ob ich denn auch recht gut sitze. Wie die Fahrt war, ob beschwerlich oder mit freier Bahn. Ich neige den Kopf, während ich mir zuhöre. Rühre immerfort den längst aufgelösten Zuckerwürfel in der Tasse um. Ich verliere mich im wirbelnden Strudel der dampfend roten Flüssigkeit. Dann Blicke [...]

Der erste Satz…

Hallo ihr Rabauken! Der erste Satz eines Romans ist, wie ich finde, etwas ziemlich wichtiges. Man kann ihn einfach schreiben, wie jeden anderen Satz auch, man kann seinen Leser aber auch direkt verzaubern und mit der Geschichte einfangen... Letzteres beherrscht Gabriel Garcia Marquez wohl wie kaum ein anderer... Er ist mit seinen eigenwilligen und wunderschönen [...]

Kurzgeschichte: Irgendwas mit Delfinen

"Ein Hauch von Nichts #2" Das passiert, wenn mein Freund denkt, und ich schreibe... Ich lese meinem Freund Der Cowboy, der auf einem Elefanten über den Mars reitet vor. "Gefällt mir! Und jetzt schreib Irgendwas mit Delfinen. Und dabei geht es gar nicht um Delfine, sondern um Pinguine! Das ist der Gack!" Na, mal sehen.... [...]

Geschichte in einem Satz…

Ein Satz, der meiner Meinung nach für sich steht... Er begleitet mich seit langer Zeit und gerne denke ich mir aufs Neue eine Geschichte dazu aus, ganz für mich, ohne sie je zu Papier zu bringen. Denn ich glaube, dieser Satz allein ist so viel mächtiger, als wenn ihm noch welche folgen würden... Sein Spiegelbild [...]

Kurzgeschichte: Der Cowboy, der auf einem Elefanten über den Mars reitet

"Ein Hauch von Nichts" Das passiert, wenn mein Freund denkt, und ich schreibe... Ich setz mich neben meinen Freund und sage geknickt, dass was fehlt. Dass ich bei meinem Roman doch nicht weiter komme, dass da Zweifel sind, dass mein Kopf nix her gibt. Und das dadurch meine Tage so seltsam werden und ich spüre, [...]

Leseempfehlung: Nikolaus Klammer – Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren, Teil 1

Ahoi! Ich wollte euch eigentlich an dieser Stelle eine Rezension bieten, doch ich muss gestehen, dieses Buch hat mich dabei vor ein paar kleine Herausforderungen gestellt, sodass ich das Gefühl habe, dabei so sehr auszuschweifen, dass die Rezension entweder verschrickt oder langweilt... Dennoch möchte ich nicht darauf verzichten, so genau auf meine Gedanken einzugehen... Da [...]