Bzw: Sternschnupfen — kayaolsen

Bzw: Bilder zwischen Worten. Manchmal hat Kaya die bescheuertsten Gedanken… Also, dieses Bildchen von der lieben Kaya habe ich mir jetzt bestimmt schon 5 Mal angesehen... Darum wird es Zeit, es mit euch zu teilen 😉 Schaut mal wirklich bei ihr vorbei, es lohnt sich immer, wie ich finde, denn man verlässt ihre Seite stets mit... weiterlesen →

Advertisements

Fotografie #3 – Diese neuen und die alten Türen… Ein Umzug

  So... nun gehts bald los... Mit diesen Türen... Ein Neuanfang, ein Abenteuer... Möglichkeiten... Erfahrungen... Man darf lernen, wachsen... Doch während ich die Kisten packe, diese vielen Dinge in die Kisten packe, die seit Jahren ihren immer gleichen Platz hatten, in meinem Herzen, wie auch in meinem Zimmer, und sie nun daraus heraus gerissen werden... weiterlesen →

Roman-Projekt: Aktueller Stand

Hey - ho! So meine Lieben, jetzt ist doch ein guter Punkt, um euch mal ein Update zu geben! Ich hatte euch ja in einem älteren Beitrag  ein wenig die Ohren vollgejammert, dass ich nicht zufrieden mit dem Stand meines Projektes war, eigentlich schon zutiefst unglücklich. Ich sah mich gezwungen, alles nochmal ein bisschen umzudenken und... weiterlesen →

Wie man lebt, wenn man schreibt

Ahoi Piraten! Eigentlich habe ich gerade einen ganz anderen Beitrag schreiben wollen, doch da ist mir aufgefallen, dass ich dem Ganzen ein paar Worte voraus schicken muss... Und hier sind sie auch schon^^ Nicht alle von euch schreiben, aber so einige. Deswegen werden sicher auch so manche genau wissen, wovon ich hier spreche... Für die... weiterlesen →

Über das Lese – Ärgernis

Seid gegrüßt ihr kleinen Schlawiener! Vielleicht kennt ihr das. Man sitzt still da, liest ein Buch, freut sich des Lebens.... Doch dann -ZACK- gefriert einem das Blut in den Adern und es läuft einem ein Schauer über den gesamten Rücken. Da stand es nämlich... Dieses Etwas... Dieses Eine, das man nicht, wirklich nicht, also niemals,... weiterlesen →

Gedicht: Angriff

Ein großer, schwarzer Bär Steht geifernd hier vor mir. Bläkt Zähne weiß, Brüllend Atem heiß Und Augen voller Gier. Verschlingen will sein Körper mich, Mich fressen, ganz und gar... Will Zerfleischen, mich zerreißen, Bis ich nur noch war... Lahm sind meine Füße Und die Hände völlig taub, Bleib ich zitternd hier nun stehn. Hör mordlüsternd... weiterlesen →

Kürzestgeschichte: Wie Esel

Wenn ich jetzt gehen würde, du würdest mich nicht aufhalten. Würdest nicht mit verschränkten Armen in der Tür stehen. Würdest mir nicht nachlaufen und hallenden Schrittes meinen Namen durchs Treppenhaus rufen. Du würdest in deinem Sessel sitzen, würdest sagen: "Ja, dann geh doch einfach!". Nichts könnte deinen Stolz erweichen. Du würdest nur sitzen und dich... weiterlesen →

Verdammt. Verliebt.

Einen schönen guten Tag euch allen! Ja, ihr lest richtig. Ich habe mich verliebt. Und das ist aus drei Gründen blöd: Erstens stecke ich bereits in einer Beziehung... Zweitens ist er über 20 Jahre älter als ich und hat Frau und Kinder... Naja und drittens ist er gar nicht real... Jap, ich habe mich eben... weiterlesen →

Textschnipsel: Kind-sein

Manchen Tages, da ist es, als wäre mir meine Haut zu groß. Als hing sie mir wie der Mantel eines alten Mannes von meinen schmalen Schultern und würde tiefe Falten werfen. Als steckten meine kleinen Füße in den Schuhen meines Vaters. Dann schau ich in den Spiegel und es ist, als sehe ich dort die... weiterlesen →

Fotografie #2

Unter Dampf Soeben auf dieses Foto gestoßen. Vor vielleicht zwei Jahren beim Ausflug mit der Schmalspurbahn aufgenommen. Eines solcher Bilder, die ich ganz ausversehen mache, ohne richtig hinzusehen. Wo ich nicht 10 Minuten in krüppeliger Pose Perspektive, Licht und Fokus optimiere... Und das Bild bei der späteren Durchsicht doch lösche^^ Manchmal sind solche aus der... weiterlesen →

Genug von mieser Laune! ;)

Hola! Ihr Lieben, ich weiß gar nicht, ob ich euch davon schon berichtet habe, aber ich liebe Notizbücher! Sie sind für mich das perfekte Medium, meine Gedanken zu sortieren, ich weiß sie dort aufbewahrt, kann mich von einigen Loslösen und einige durch das Aufschreiben festigen. Sie bringen mir durch ihre Funktion Ruhe, aber auch allein... weiterlesen →

Roman – Projekt: Der Inhalt

  Ach, Leutchens! Ich muss euch ja erstmal wirklich danke sagen! Ich war enorm gerührt von euren ganzen lieben Kommentaren unter meinem letzten Beitrag! Das hat mir unglaublich viel Mut gemacht -  und, oh Wunder! Nachdem ich mir im Beitrag allen Frust von der Seele geschrieben habe und dann auch noch eure lieben Wünsche lesen... weiterlesen →

Wenn man von Vorne anfangen muss…

"Hey, wie läuft´s denn mit dem Schreiben?" "Joa, klasse..." "Ach schön! Auch mit dem Roman?" "Joa, klasse..." "Mensch, toll! Wie weit bist du denn?" "Joa... Schon, würde ich sagen..." "Aha... Und sag mal du, steht immer neben dir das Glas Nutella, wenn du schreibst?" Joa... was soll ich sagen, ihr Lieben... Eigentlich bin ich ja... weiterlesen →

Der erste Satz…

Hallo ihr Rabauken! Der erste Satz eines Romans ist, wie ich finde, etwas ziemlich wichtiges. Man kann ihn einfach schreiben, wie jeden anderen Satz auch, man kann seinen Leser aber auch direkt verzaubern und mit der Geschichte einfangen... Letzteres beherrscht Gabriel Garcia Marquez wohl wie kaum ein anderer... Er ist mit seinen eigenwilligen und wunderschönen... weiterlesen →

Kurzgeschichte: Irgendwas mit Delfinen

"Ein Hauch von Nichts #2" Das passiert, wenn mein Freund denkt, und ich schreibe... Ich lese meinem Freund Der Cowboy, der auf einem Elefanten über den Mars reitet vor. "Gefällt mir! Und jetzt schreib Irgendwas mit Delfinen. Und dabei geht es gar nicht um Delfine, sondern um Pinguine! Das ist der Gack!" Na, mal sehen....... weiterlesen →

Geschichte in einem Satz…

Ein Satz, der meiner Meinung nach für sich steht... Er begleitet mich seit langer Zeit und gerne denke ich mir aufs Neue eine Geschichte dazu aus, ganz für mich, ohne sie je zu Papier zu bringen. Denn ich glaube, dieser Satz allein ist so viel mächtiger, als wenn ihm noch welche folgen würden... Sein Spiegelbild... weiterlesen →

Gedicht: Stille vorm Aufbruch

Ja, ich kenn das mit den Türen... ...Die Eine auf... ...Die Andre zu... Diese Chance, Alles neu, Alles anders... ...Doch lass mich hier Nur kurz sitzen. Lass mich atmen eine Luft, Die sich bald Vergangenheit nennt. Ja. Alles Neu... ...Immer weiter... Das Lächeln auf meinen Lippen Trägt mich einem neuen Leben entgegen, Dem meinen, Dem... weiterlesen →

Rezension: Dürrenmatt – Das Versprechen

Hallo ihr lieben Leserlinge! Nun kommt endlich mal die erste Dürrenmatt - Rezension auf diesem Blog! Er ist einer meiner absoluten Lieblinge und bald möchte ich ihm in einer Reihe meiner liebsten Autoren sowieso einen ganz besonderen Beitrag widmen, doch fürs Erste kommt diese Rezension, um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben... Sollten bei Jemandem... weiterlesen →

Handygedaddel und fokussiertes Arbeiten

Aloha ihr Frühblüher! Ihr kennt vielleicht dieses Problem...Das man sich schwer darin tut, den Fokus zu finden, sich auf eine einzelne Handlung zu konzentrieren, ohne nebenbei Nachrichten zu schreiben, ein Video zu sehen, Musik zu hören... Ach, wie wird eigentlich das Wetter morgen? Und wo war nochmal Wuppertal? Ah, da. Schon wieder vergessen. Aber nicht... weiterlesen →

Hach-huch-ho! Motivationsschub!

Ich grüße euch meine Lieben! Die letzten Wochen herrschte Flaute. Ja. Wochen. Etwas, was ich mir am Anfang  als NO-GO vorgenommen habe. Etwas, was ich mir sogar tatsächlich nicht vorstellen konnte. Da habe ich von Leuten gelesen, die beschreiben, wie sie mitunter Monatelang nicht ein Wort am Manuskript schreiben konnten. Wie sie nichtmal an der... weiterlesen →

Gedicht: Gedreht

Dies Bild entstand in einem Niederlande Urlaub Und nun da entstand passend dazu ein Gedicht 😉 Verschwommen Tanzen die Lichter Munter ihren Kreis.... Ziehen um mich leise Auf zaubervolle Weise Bahnen, um mich zu umarmen... Doch da, Da merke ich, Es sind nicht die Lichter, Sondern das bin ich. +++Achtung Datenschutzhinweis+++ Mit dem Abschicken eines... weiterlesen →

Gedanke: Doppelte Doppelmoral

Hallöchen ihr Klabautergeschöpfe! Ich weiß ja nicht, wie ihr da so seid, aber ich bleibe nicht an jeder roten Ampel stehen. Nicht, wenn die Straße offensichtlich die nächsten 10 Jahre leer bleibt. Nicht, wenn Grillen zirpend entlang springen und Grasbüschel vom rauhen Wind über den Asphalt gerollt werden. Ich finde, da kann man nun wirklich... weiterlesen →

Zum Blog

Hey ho! Hier mal nur eine kurze Mitteilung, die wohl keinerlei Relevanz für euch hat, doch der Vollständigkeit halber ihren Platz finden muss... 😉 Vielleicht ist es euch aufgefalen, die Struktur der Seite hat sich etwas geändert... Ursprünglich wurde dieser Blog von meiner Freundin Randa (da noch unter anderem Pseudonym) und mir gestartet, doch wir... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

STUBENVOGEL

Bücher, Podcasts, Blogging und mehr.

Sarah Kinney Picture Show

Kunst & Fotografie Blog

Mind Comedy

Bewusstsein | Kunst | Freiheit

Alltagsleben

Über das alltägliche Leben in der modernen Gesellschaft

Geschichten im Kopf

Der Kurzgeschichtenblog aus Südtirol

Beat(e)s Welten

Lebensbilder zwischen Schein und Wahrheit - Kurzgeschichten

Im Zweifel ist es Kunst

Schreiben, wie Blätter im Wind

Samanthas Blog

Blog einer angehenden Autorin

Myriam Klatt

Autorin. Redakteurin. Kopfmensch mit Herzblut.

Everything is literary

Rezensionen und Inspirationen

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

miasankercom.wordpress.com/

Ein Blog über Essstörungen und andere seelische Sorgen

Illustration Marén Gröschel

Wilkommen auf meiner Webseite! Hier finden Sie einige Informationen über mich und zahlreiche Arbeitsproben aus meiner langjährigen Tätigkeit als Illustratorin.

Gedankenkinder

Die Sammlung des Gedankenarchivars

JD Kupitupi Arc

Kunst und Literatur

Gedanken im Nebel

Gedichte und Geschichten

Tintengewalt

"The unexamined life is not worth living." - Socrates

David Schwamborn

Offizielle Website des Jugend- und Liebesroman Autors. Mehr als nur Literatur.

The Owl

Bücher mit Leidenschaft

Vickygrafie

Wenn ich eine Geschichte in Worte fassen könnte, bräuchte ich keine Kamera mit mir tragen.

photo roberts blog

ich zeige euch meine stadt wie ich sie sehe

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

literaturfrey

In der Kunst spielt ja die Zeit, umgekehrt wie in der Industrie, gar keine Rolle, es gibt da keine verlorene Zeit, wenn nur am Ende das Möglichste an Intensität und Vervollkommnung erreicht wird. H. Hesse

Lecture of Life.

"I’ll read my books and I’ll drink coffee and I’ll listen to music, and I’ll bolt the door."

screenie

irrelevante Ansichten zu Film, Fotografie und Musik

Heimstoff | Fotografie

Ein Fotoblog von Christian Weß

Die kleine Wasserhexe

Gedanken & Geschichten der kleinen Wasserhexe

kayaolsen

· Geschichten · Gekritzel · Gedanken ·

manchmal Lyrik ... Wolfgang Weiland

eigene Texte, Bilder und Gedanken

Caro Stein

Planen, schreiben, verzweifeln, weiterschreiben.

Lesen... in vollen Zügen

Mein kleiner feiner Buch-Blog

Meine Seele hat Ausgang

Literatur: Erzählungen und Buchtipps

Quartiere Literataire

Literarisches Schreiben

Die Bücherreisende

Ein Schreib- und Buchblog

Gedankenorbit ...

... die Umlaufbahn der Gedanken, Wünsche, Fragen und Sehnsüchte eines Sternflüsterers

Patrick Pohlmann Fotografie

Blog für Outdoor- und Naturfotografie