Lyrisches: Zeitenwechsel

Heute habe ich zum ersten Mal den Herbst gerochen. Zu gern hielte ich diesen Moment fest. Erinnerte mich dessen, behielte es im Gedächtnis. Doch dieser Augenblick, der mich so sehr im Banne hielt, der in mir eine ganze Armee von Gefühlen entfesselte, mich wehmütig stimmte, erfreute, beglückte, melancholisch werden ließ und mit schwerem Gemüte und [...]

Werbeanzeigen

Hallo? Ist da wer?

Ahoi, ihr Lieben! Na, ich weiß ja gar nicht, ob da überhaupt noch jemand ist, der nun diese Worte lesen wird. Um so seltsamer ist es, sie zu schreiben... Lang war´s still hier, doch es scheint nun die Zeit zu sein, den Besen hervor zu holen und diese kleine Schreibstube von all jenen garstigen Spinnweben [...]

Lyrisches: Auf dem Weg nach Hause

Ich sitze in einem Bus aus hellem Grün. Seine Räder tragen mich rollend über porigen Asphalt, Unebenheiten die mich vibrierend erschüttern, ja gleichmäßig schläfrig erschüttern, uns alle dämmrig werden lassen. Und da sind die leisen Geräusche eines Motors, den ich nicht verstehe und eines Windes, den ich nicht fühle. In einer länglichen Tube rase ich [...]

Ziele richtig stecken

  Hallo ihr Süßen! So, erstmal muss ich mal wieder feststellen, wie schwer es ist, Beruf, Autorenleben und diesem Blog parallel nachzugehen... Ach ja und soziale Kontakte, da war ja auch noch was... Aber was soll´s, wir sind ja alle aus Spaß hier und niemandem was schuldig 😉 Ich muss euch etwas wundervolles mitteilen! Vielleicht [...]

Vielleicht ein bisschen eigennützig

Hey ihr Lieben! Mein Bücherregal ist eine Katastrophe. Heißt: Nachts nicht schlafen können, weil die ganze Zeit Bücher laut mit ihren Seiten Rascheln und ihre Einbände zuklappen, um endlich erhört und gelesen zu werden... Und doch hat die Luna mal wieder diesen Fehler begangen und ein Buch gekauft... Nein, sogar zwei! Der dritte Teil von [...]

Roman – Projekt: Hallo Anne

Gepflegte Füße zu haben spricht über den Charakter eines Menschen. Man könnte die Nägel schneiden, wenn sie schmerzhaft in den Fuß wachsen und unangenehm an Socke und Schuh reiben. Man könnte sie erst dann eincremen, wenn die Ferse unter spannender Trockenheit juckt und man des Nachts davon erwacht. Man könnte mit Socken ins Bett gehen [...]

Die schönste Zeit meines Lebens

Ahoi ihr Hübschen! Ich hasse kitsch, müsst ihr wissen. Vor allem hasse ich durch zu viele schlechte Hollywood - Filme und Social - Media - Kanäle anerzogenen Kitsch im privaten Bereich. Wenn ein Urlaub nicht mehr gut war, wenn man nicht wenigstens ein Bild hat, auf welchem man mit den Freunden im Gegenlicht des Sonnenuntergangs [...]

Picasso, der Fließenleger

Ich war mit meinem Vater in einer Picasso - Ausstellung. Große, helle Räume, das leise Quietschen von Sohlen auf glänzendem Parkett, gedämpftes Murmeln solcher, die mit scharfem Blick Bilder sezieren. Vielleicht ist unser Kichern etwas fehl am Platz... Wir stehen vor einem gerahmten Bild, das auf 4 weißen Kacheln gemalt wurde. Wir strengen uns an, [...]

Roman-Projekt: Hallo Thomas

Nicht täuschen lassen, er tut nur so, als würde er arbeiten. Eigentlich ist er gerade ziemlich müde, denn es kann anstrengend sein, wenn man der Protagonist eines Romans ist. Davon weiß er aber natürlich nichts und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich über diese Kopfschmerzen zu wundern. Immer diese Kopfschmerzen und das Gefühl, [...]

Die Gedanken sind frei?

Halli - hallo! Dieser Beitrag hier entsteht nun taufrisch nach einem kleinen Austausch mit der lieben Sarah (Auch Kleine Wasserhexe genannt, schaut mal bei ihr vorbei, wenn ihr mehr über einen weiteren sympathischen Schreiberling mit seinen Höhen und Tiefen erfahren wollt^^ Sie schreibt übers Schreiben, Lesen, Dies und Das und ab und an gibts schöne [...]

Kann ich die Realität an der Garderobe abgeben, bitte?

Ahoi ihr Lieben! Vor gut einer Woche war ich ziemlich ziemlich aufgeregt. Mein Kleiderschrank wurde auf den Kopf gestellt und ich versuchte leichtfüßig in meiner Wohnung hin- und her zu hüpfen. Letzteres klappte so Semi. Mein Freund nennt mich nicht umsonst Trampellunchen. Doch das ist gar nicht schlimm, für das Leichtfüßige gibt es nämlich Profis, [...]

Roman-Projekt: Aktueller Stand #2

Seid gegrüßt zu einer neuen Runde von "Wer wird Bestsellerautor des Jahres?"! Nun, so viel steht schonmal fest... Ich bin es nicht...  😉 Bei meinem Schreibtempo bin ich froh, wenn ich das Buch in zwei Jahren fertig habe! Eine absurd lange Zeit, bedenkt man, dass ich bereits ein jahr an diesem Roman arbeite. Ein ganzes [...]

Der Autor, der sich selbst kennt…

Ahoi meine Lieben! 2019 ist nun schon einen ganzen Monat alt, doch für mich fängt es wohl jetzt erst richtig an. Mal wieder ein Zeichen dafür, dass unser Leben nur bedingt mit dem kalendarischen Rhytmus zusammen hängt^^ Nun, bei mir lag es vorallem daran, dass ich seit November immer wieder krank bin und mich so [...]

Nur so und auch ganz anders

Seid gegrüßt Genossen! Was haben Hesse, Herrndorf und Glukhovsky gemein? Was verbindet einen Roman über die Suche nach Erkenntnis und Erleuchtung, einen über das Nichtvorhandensein jeglichen Sinns im Leben und einen über die Rettung der Menschheit? Wo ist der gemeinsame Nenner? Nirgends. Und überall. Doch verzeiht, ich fange lieber da an, wo es sich auch [...]

Rezension: Wolfgang Herrndorf – Sand

Ahoi meine Freunde! Mein Stapel an gelesenen, aber unrezensierten Büchern wächst kontinuierlich (leider nicht so schnell, wie jener der ungelesenen...), sodass ich nun doch mal endlich in die Tasten hauen muss! Und da komme ich nicht umhin, euch als erstes "Sand" vorstellen zu müssen von meinem Herzblatt Herrndorf ^^ Autor Wolfgeng Herrndorf, geboren 1965, ist [...]

Kürzestgeschichte: Kein Rucksack

Sie schauen alle angestrengt zu ihren Füßen. Oder auf ihr Handy, dass sie schnell aus der Tasche gezogen haben. Es fällt ihnen sehr schwer, denn sie sind alle nervös, zucken bei jedem Schrei zusammen. Dennoch weiter Füße. Oder Handy. Oder Fenster, Sitzkissen, Armbanduhr, was auch immer. Hauptsache nicht den Kopf drehen und zu ihm starren. [...]

„Es ist der Einfall, der mich umtreibt“

Seid gegrüßt meine Glücksbärchies! Macht euch bereit für ein Zitat, ihr Lieben! 😉 Der wundervolle Marquez (1927-2014) ist einer jener Herren, die ich bis aufs bitterste verehre. Das, was er schreibt, wird gerne als magischer Realismus bezeichnet - und ist genau das, wonach es klingt. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich [...]

Kürzestgeschichte: Filmreif

Wäre dies der Anfang eines Filmes, so blickten wir wohl von oben auf das Geschehen. Vogelperspektive oder so. Man sähe eine Person schmächtiger Statur, auf einem ranzigen Ledersessel sitzend, zentral im Raum. Keine zwei Meter entfernt: Ein riesiger Fernsehbildschirm, der flackernd das Zimmer mit einem mal kalten, mal warmen Licht übergießt. Thronend hängt er an [...]

Emotionaler Sexismus in Alltag und Kunst

Ahio Freunde! Ein recht ungewohnter Titel für mich, was? Nun, aber es musste mal sein, denn es brennt mir schon lange auf der Seele. Ein Phänomen, dessen ich mir nie bewusst war, welches mir aber mit einem Mal, als ich es begann, wahrzunehmen, überall zu begegnen schien. Ich habe einen wundervollen Freund. Hach, das musste [...]

Offline sein

Naa, kennt ihr mich noch? Ich möchte mal eine ganz allgemeine Empfehlung aussprechen: Meidet Vodafone... Meidet vielleicht auch jeden anderen Anbieter... Meidet das Internet und werdet autarke glückliche Schweinchen auf einem veganen Bio-Hof, das erscheint mir der einzig sinnvolle Ausweg aus diesem leidigen Zustand, der sich Zivilisation nennen soll! Na gut, vielleicht übertreibe ich auch... [...]

Rezension: Nikolaus Klammer – Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren Teil 2

+++Rezensionsexemplar+++ Hey ihr Leseratten! So, nun kommt hier etwas, was schon längst fällig war, doch im ganzen Umzugs- und Ausbildungsstress untergegangen ist! Vor einer Weile begann ich den auf 5 Teile ausgelegten Dr. Geltsamer vom sich selbst verlegenden Nikolaus Klammer, über den ich auf seinem Blog gestolpert bin und mich einfach nicht von dem sympathischen Kerl [...]

DIE 5 Schritte zum Bestseller

Hey Freunde der Sonne! Toller Titel, oder? Und so ein klasse Bild, Mensch. Hach, so schön individuell. So viel Personality. Und Ausstrahlung. Und Professionalität. Sieht doch direkt vertrauenserweckend aus, oder? Schöner schreibtisch, ein Notzbuch, Laptop, Smartphone. Alles sauber, ordentlich, keine 3 Tage alten Pizzareste irgendwo in der Ecke. Ja gut, man sieht, das Bild ist [...]

Gedicht: Unbenennbarkeit

Vor mir, ganz in stiller Pracht, ist ein Etwas, das sich vergegenständlicht hat in ein Sein. In ein Hier-Sein, ein Vor-Mir-Sein. Es ist. Und ganz zauberhaft dabei. Wie ein Korn Staub in der Zeit, das durch Ferne und Weiten zieht, dass sich treibt durch das dunkel der Ewigkeit. Ewig ist es nicht, dieses Etwas vor [...]

Frustfressen

Endlich mal wieder ein "Hallo" an euch liebliche Geschöpfe!!! 😉 Tjaaa, so, nun, es geht wieder los! Ja, jetzt wirklich! Wie erwähnt, ich war ein wenig sehr mit Umziehen und Einleben beschäftigt und egal, wie viel man am Tag schafft, in so einer Zeit sind 24 Stunden einfach nicht genug und viel zu viel bleibt [...]

Zeit fürs Ankommen

Hallo an alle erschienenen und unerschienenen Erscheinungen ! (Ja, wers kennt... Der Käptn^^) So, da bin ich also. Irgendwie. Meine dritte Woche der Ausbildung ist überstanden und nun sitze ich hier an meinem Schreibtisch, lausche dem erstaunlich guten Spotify Mix der Woche und tippe absolut unrythmisch in die Tasten. Etwas sagt mir, dass dieser Text [...]