Kürzestgeschichte: Dieser Satz

trennung

Ein Satz kann es alles ändern.
Ich kann dich ansehen und diesen Satz sagen, der so absurd in meinem Kopf klingt. Wie etwas, dass ich nie sagen könnte. Dass nie in diese Welt passen würde.
Dabei sind es nur Laute, die mich verlassen. Wenn ich diesen einen Satz sage, regungslos dastehend, die Zeit rücksichtslos weiter laufend und doch für mich, für uns beide ins Stocken gekommen, wenn ich ihn also sage, dann passiert etwas. Dann ist etwas zerstört. Dann hat mein Atem, gefüllt mit seltsamer Bedeutung, etwas zu Fall gebracht.
Doch nein, wie könnte er das? Diese Worte können es nicht sein, die uns trennen, habe ich recht? Nicht sie brachten die Kälte in den Raum, die mich leise werden , die mich jeden Schritt mit Vorsicht setzen ließ.
Du bist da, ich steh hier. Ich seh dich an und denke, wie ich den Satz spreche, wie er einem Skalpell gleich der Kälte einen Schnitt versetzt, sauber und präzise. Ich sehe dich, wie du erstarrst, wie du nun nach Worten suchst. Doch die meinen lassen das nicht zu, sie wollen für sich stehen. Nach ihnen nur das Schweigen. Dieser Klang, der meine Kehle verlassen würde, er würde alles weitere verbieten.
Dieser eine Satz, er würde alles ändern.
Ich
hole
Luft…..

 

 

 

Gemälde:
Edward Munch – Die Trennung (1884)
Quelle: http://de.wahooart.com/a55a04/w.nsf/Opra/BRUE-6WHKA7
Ich besitze keine Rechte

+++Achtung Datenschutzhinweis+++
Mit dem Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden.
Aus Verwaltungsgründen werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert.
Infos unter Datenschutz&Impressum

Advertisements

4 Antworten auf „Kürzestgeschichte: Dieser Satz

  1. Das ist in meinen Augen, für mein Empfinden ein toller Text. Eine gute Idee, entweder sehr fein beobachtet oder gar selbst erlebt/durchlebt oder auch beides. Und in der Kürze schön nacherlebbar und eine gewisse Spannung aufbauend umgesetzt. – Am Ende habe ich Dich buchstäblich tief Luft holen hören.

    So ost es mir ergangen beim Lesen. Sag nicht, dass Du keine kurzen Texte schreiben kannst, liebe Luna!

    Liebe Sonntagabendgrüße und gute Wünsche für eine nicht so stressige neue Woche! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ich danke dir für diese ganz lieben Worte!
      Zum Glück ist das bei mir aber gerade so gar kein Thema und wirklich nur rein künstlerisches Gedankengut 😉

      Liebe Grüße an dich zurück! 🌸😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s