Textschnipsel: Kind-sein

Manchen Tages, da ist es, als wäre mir meine Haut zu groß. Als hing sie mir wie der Mantel eines alten Mannes von meinen schmalen Schultern und würde tiefe Falten werfen. Als steckten meine kleinen Füße in den Schuhen meines Vaters.
Dann schau ich in den Spiegel und es ist, als sehe ich dort die kleine feine Nase und die großen, neugierigen Augen, die mir so vertraut erscheinen. Dann ist es, als hätte ich mich selbst abgelöst und das Kind, aus dem ich geworden bin wäre nie dem Kind-sein erwachsen, sondern wunderte sich nur, dass alles plötzlich so anders ist.Und dann blicke ich um mich, sehe den Garten, den Himmel, die Sonne, höre Vögel und Blätterrauschen und wundere mich so, wie sich ein Erwachsener wohl niemals wieder wundern kann…

Advertisements

4 Antworten auf „Textschnipsel: Kind-sein

  1. Bist Du das da oben auf dem Bild? Ich glaube schon … – Ein so hübsches kleines Mädchen und so herrlich getroffen auf dem Foto …
    Sooo viel verändert hast Du Dich gar nicht, liebe Luna, nur keine Sorge. Das, was aus dem Gesicht der Kleinen da oben strahlt, strahlst Du nun im Ganzem aus. Sei stolz auf Dich!
    Viele, nur ganz liebe Grüße! ❤

    Gefällt mir

    1. Ja das bin ich^^
      Mag das Foto auch tatsächlich sehr😊

      Und danke dir, das ist ein sehr liebes Kompliment! 🙂
      Dir auch liebe Grüße ❤️

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s