Gedicht: Zeitvergehen

2019-03-03-18-05-27.jpg

Wochen sind nur Seiten im Kalender.
Sind sie vorüber, blätter ich um.
Was bleibt, sind schnelle Notizen.
Erlebtes vehaftet in ungeschickter Schrift.

Werbung

6 Gedanken zu “Gedicht: Zeitvergehen

      1. Ach, Übung macht den Meister! Und wie gesagt, ich freu mich immer schon, wenn ich ein neues Gedicht von dir sehe. 🙂 Ich hab bist jetzt nur eins von meinen Gedichten auf dem Blog gepostet, bei den Anderen trau ich mich nicht.😂🙈😅

        Gefällt mir

  1. Erlebtes verhaftet – Aber darum nicht haftend
    Wenn Wochen nur Seiten im Kalender sind, was sind dann Monate, Jahre, ein Leben?
    Nur noch mehr Seiten
    Bürokratie ist viel Papierkram und genau
    genommen kommt man darauf, dass man alle Kalender aller Jahre wegschmeißen kann, wenn man nur alles verlässt

    Gefällt mir

    1. Welch schöne Ergänzung! Ich danke dir ☺️
      Ich denke auch, dass es gefährlich werden könnte, wenn man das Privatleben zu papierkram werden lässt….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s