Textschnipsel: Auf dem Weg nach Hause

Ich sitze in einem Bus aus hellem Grün. Seine Räder tragen mich rollend über porigen Asphalt, Unebenheiten die mich vibrierend erschüttern, ja gleichmäßig schläfrig erschüttern, uns alle dämmrig werden lassen. Und da sind die leisen Geräusche eines Motors, den ich nicht verstehe und eines Windes, den ich nicht fühle. In einer länglichen Tube rase ich durch eine weiche Landschaft, ja so weich aussehende Landschaft, als sei sie ein Gemälde auf Watte gemalt. Und um mich herum höre ich es knistern, Murmeln, höre Sitze unter vorsichtigen Bewegungen quietschen, eine sich nicht verziehende Note von Schwarzbrot in der Luft, zusammen mit der Ruhe schlafender Körper. Und die Ruhe jener, die tief atmend mit geschlossenen Augen Musik in ihre Ohren dringen lassen, die Ruhe jener, die Gedanken nachhängen und jener, die Erinnerungen kreieren.
Ich unter ihnen und sie in mir, wir ineinander und jeder für sich nicht allein in einem Bus aus hellem Grün.

Werbung

6 Gedanken zu “Textschnipsel: Auf dem Weg nach Hause

  1. Jaja! La la, ein Gedicht, la la, das zu mir spricht … Einige wunderbare Bilder hast Du gefunden: „Erinnerungen kreiren“; „weiche Landschaft, ja so weich aussehende Landschaft, als sei sie ein Gemälde auf Watte gemalt“; „porigen Asphalt“. Das „Schwarzbrot“ finde ich sehr gut! Du verstehst den “ Motor“ nicht? Bei Bedarf musst Du ihn ja icht reparieren …! 😉
    Wenn ich mit dem FlixBus unterwegs bin (als Kommentator darf ich Schleichwerbung machen), bekomme ich oft leichte klaustrophbische Gefühle, schaue auf einen der Bildschirme auf die rote Markierung der Karte, wo der Bus gerade ist und wann die Fahrt zu Ende ist, damit ich endlich eine rauchen kann!
    Der Satz am Ende, ist das was sexuelles?
    Insgesamt hat der Text etwas passives, spiegelt also tatsächlich so eine Fahrt wider, Ich fühle mich da auch immer zur Untätigkeit verdammt. Man kann nur essen oder glotzen – also aus den Fenstern. Ich denke, diese Stimmung hast Du gut eingefangen. ‚Es ist ein Beispiel für Situationen, die wir aktiven und handlungsgewohnten heutigen Menschen aussitzen müssen.

    Gefällt mir

    1. Ich fühle mich zutiefst geschmeichelt 😊😉
      Es ist bei mir immer eine Mischung. Manchmal nervt es,klar… dich gerade in letzter Zeit wo alles enorm stressig ist liebe ich diese Stunden der Reise,die man eben,wie du sagst,nur aussitzen kann! Mal einfach nur aus dem Fenster sehen und gut ist…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s