Wieder zurück

Seid gegrüßt!

Endlich, muss ich eigentlich dazu sagen… Es war mal wieder still hier, denn es war allgemein sehr still um mein Schreiben. Ich möchte es eine induzierte Schreibblockade nennen. Das klingt nach Ausrede, ich weiß schon. Wenn ich sage: „Ich hätte geschrieben, doch die Umstände verhinderten es!“, dann kann mir das niemand abkaufen.

Doch letztlich ist es wahr… Denn meine letzten Monate waren sehr wild. Nicht positiv wild… In meinem engsten Umfeld musste ich eine psychische Erkrankung miterleben, die es in sich hatte und das hat mich zugegebenermaßen sehr aus der Bahn geworfen. Schreibe ich mir sonst die Emotionen von der Seele, so sah ich dieses Mal einen riesen fetten großen Stein vor meinem Schreibausgang liegen, der einfach jeglichen Versuch abblockte.

Doch das positive ist, dass die Zeit immer weiter geht. Selbst, wenn ich auf dem Boden kauer und kaum noch etwas tragen kann, weiß ich, dass die Uhr tickt, dass ich weiteratme, irgendwann aufstehen, mir die Tränen aus dem Gesicht wischen werde, etwas esse, schlafe, aufwache, es wieder Nacht wird, Tag… Es geht vorbei. Alles geht vorbei. Dieser Gedanke ist mir eine unglaubliche Erleichterung.

Ich möchte mich hier bei allen entschuldigen, die mir ausgiebige Kommentare hinterlassen haben, ohne eine Antwort erhalten zu haben! Bereits vor meiner ungeplanten Pause war alles recht beanspruchend und es tut mir leid, dass ich so nachlässig war. Ich hoffe, nun wieder frisch ans Werk gehen zu können, die Erzählung sowohl den Blog betreffend 😉

Denn das ist ja das Schöne am Schreiben: Jede Scheiße, die mir passiert, ist Material. Und jedes Tal, dass ich durchschreite, macht mich reifer, lässt mich erkennen, wer ich bin und somit auch, was ich schreiben will.
Ich bin sehr inspiriert und freue mich, meine Erzählung wieder aufnehmen zu können, ihr nun eine ganz besondere Tiefe geben zu können, die sie ohne das Durchlebte nie erreicht hätte. Ich freue mich genauso auf diesen Blog, habe viele sprudelnde Ideen und bin auch super gespannt, was ihr so feines auf euren Seiten getrieben habt!

Man liest sich!

Liebe Grüße
Eure Luna ❤

Photo by SOULSANA on Unsplash

8 Antworten auf „Wieder zurück

  1. Du hast recht, liebes Lunchen – vor allem an den schwierigen Dingen wächst man irgendwie. „Leider“ möchte ich fast hinzusetzen, denn die schlimme Erfahrung, die Du augenscheinlich machen bzw. erleben musstest, hätte ich Dir doch erspart gewünscht.

    Ich freue mich sehr, dass Du wieder da bist, lasse Dir ganz liebe Grüße und eine freundliche, herzliche Umarmung hier. 🤗💚🌼

    Gefällt 1 Person

  2. Aha! Übrigens eine äußerst interessante und sehr positive Einstellung, die Du von der Zeit hast! Das Geticke der Uhr macht Dir keine Angst, schnürt keine Kehle zu, nimmt Dir nichts und nichts kann für immer und ewig in der Vergangenheit verschwinden. Denn Du richtest Dich nach vorn, und gerade weil alles mal in die Vergangenheit datiert, kannst Du auch Belastungen aushalten, die Gewissheit leben, es wird auch mal anders werden. Respekt! Ich gebe gerne zu, dass ich oft Vergangenem nachhänge.

    Gefällt mir

    1. Ich kann durch diese Einstellung sehr gut negatives durchstehen, doch das bedeutet nicht automatisch, dass ich positivem vergangenem dann nicht doch nachtrauere 😉 Wobei ich tatsächlich selbst in dieser Melancholie weiß, dass sie vorüber gehen wird… Und dann eben neues kommt! Dieser Blick ist aber wohl auch meinem jungen Alter geschuldet. Wenn ich Glück habe, liegt weniger hinter mir als vor mir, da hat man ja so seine naiven Hoffnungen ^^

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s