Fotografie #10: analog durch den Sommer

Seid gegrüßt!

Es ist wieder so weit, ich habe einen Film entwickeln lassen und sogar auch wieder abgeholt. Es ist ein gutes Jahr her, dass ich den Film geschossen habe, August 2020. Das ist dann natürlich immer aufregend, weil man dazu neigt, vollkommen zu vergessen, was man so alles abgelichtet hat…

Im Allgemeinen bin ich nicht sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe einen Film verwendet, den ich sonst nie hatte und nun weiß ich nicht, ob ich der Fehler war, oder der Film… Zu allem Überfluss konnte ich die Rolle nicht bei meinem Stammentwickler abgeben (ein netter älterer Herr, der das alles noch von Hand macht), sondern gab es in einem anderen Laden ab… der es wiederum nur irgendwohin geschickt hat… Die entwickelten Fotos sind miserabel, die digitalen Ablichtungen sind einigermaßen in Ordnung, doch allgemein ist die Qualität leider nicht so gut… Ich bin nicht unfehlbar und ich habe immer wieder einige Bilder, bei denen ich die Schärfe leider total vermasselt habe, aber bei diesem Film ist beinahe alles ganz leicht verschwommen…

Trotzdem gibt es auch hier ein paar kleinere Schätze, die ich euch gerne zeigen möchte 😉

Für diese paar Bilder hat es sich doch gelohnt, denke ich. Hinzu kommen noch einige gelungene Schnappschüsse von Freunden und Familie, aber die gibt’s hier natürlich nicht zu sehen 😉

Fotografiert ihr auch ab und zu analog und kennt ihr die damit verbundenen kleinen Ärgernisse, die ich beschrieben habe?
Schreibt mir doch gern!

Liebe Grüße
von der Luna ❤

2 Antworten auf „Fotografie #10: analog durch den Sommer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s