Klimawahl 2021

Seid gegrüßt!

Heute mal etwas völlig anderes. Etwas, was wirklich wichtig ist. So wirklich wirklich. Es geht nämlich darum, wie wir in den nächsten Jahrzehnten auf diesem Planeten leben wollen.

Es hieß immer, dass es den Leuten so schwer fiele, etwas gegen die Klimakrise zu unternehmen, weil sie so abstrakt sei. So schwer zu fassen für uns, die wir in unserem wohlhabenden Deutschland leben.
Doch ich hoffe, dass es nun auch langsam der Letzte begreift: Die Klimaerwärmung und die Konsequenzen für uns sind real. Die letzten beiden Hitzesommer mit Trockenheit gefolgt von schrecklichen Überschwemmungen in diesem Jahr. Und blicken wir in die Nachrichten oder sozialen Medien sehen wir schockierende Berichte über Brände.

Dazu kommen nun immer wieder Meldungen darüber, wie erbarmungslos unsere Grüne Lunge, der Regenwald in Brasilien, abgeholzt wird und die Schäden bald unumkehrbar sind: Sobald der Regenwald nur noch 25% seiner ursprünglichen Fläche umfasst, wird es sehr wahrscheinlich zu einer Versteppung kommen. Dieser Grenzwert wird bald erreicht, wenn sich nichts an der Politik vor Ort ändert.

Doch leider haben wir Bürger hierzulande recht wenig Einfluss auf das, was in Brasilien passiert, denn unsere gewählten Volksvertreter haben es bisher nur als bedingt notwendig erachtet, die Regierung Brasiliens in ihre Schranken zu verweisen. Das ist zumindest in dem Sinne nachvollziehbar, als dass es schwer ist, den ersten Stein zu werfen, wenn man selbst doch so gar nicht frei von Fehlern ist. Denn was wir für den Klimaschutz und unsere Umwelt tun, ist lachhaft.

Dieses Jahr sind Wahlen. Damit dürfte ich niemanden überrascht haben. Mittlerweile sollte auch bekannt sein, dass die kommende Regierung mit ihren Entscheidungen maßgeblich dazu beitragen wird, ob wir das Pariser Klimaabkommen noch erfüllen können. Diese Jahre sind sehr wahrscheinlich die letzten, in denen wir noch die Richtung ändern können, in die wir für die nächsten Jahrzehnte steuern.

Und nun kommt der Satz, auf den ihr vielleicht schon gewartet habt:

Bitte geht wählen, denn eure Stimme zählt!

Uff, hätte ich nie gedacht, dass ich sowas mal sage… Denn allgemein stehe ich unserem Parteisystem und unseren, aus meiner Sicht, beschränkten Mitbestimmungsmöglichkeiten etwas kritisch gegenüber. Und während ich seit meinem 18. Lebensjahr ganz anständig jede Wahl wahrgenommen habe, die mir möglich war, hatte ich nie so ganz das Gefühl, in diesem Moment einen wirklichen Beitrag geleistet zu haben geschweige denn, dass meine Stimme irgendwas verändert hätte.

Doch ich glaube, dass diese Wahl etwas verändern könnte!

Es muss sich nämlich etwas ändern und ich hoffe, dass es ausreichend Bürger begriffen haben.

Politische Entscheidungen jeglichen Bereichs müssen zukünftig mit Klima- und Umweltschutz einhergehen! Und wir brauchen Regierungsparteien, die das knallhart durchsetzen.

Ich möchte hier keine Werbung für eine bestimmte Partei machen, denn ehrlich gesagt stehe ich hinter keiner Partei vollkommen. Ich mag das gesamte Parteisystem einfach auch nicht, denn für mich kann das nur ein Quell von Fehlern sein, doch das ist ein anderes Thema.

Fakt ist, dass das Wahlprogramm der CDU vermuten lässt, dass wir die Klimakrise abwenden können, indem wir es uns nur ganz fest wünschen.
Schlimmer sind hier nur FDP, die sich in ihren Forderungen verhalten, als gäbe es keine Klimakrise, und die AFD, die ja sowieso finden, dass allein die Sonne schuld an allem hat.
Die SPD verspricht im Programm schon ein bisschen mehr, doch ausreichen kann das noch lange nicht, zumal wir uns vor Augen halten müssen, dass von den Wahlversprechen in der Regel nur die Hälfte erfüllt werden.
Von den großen Parteien sind die Linke und die Grünen jene mit den konsequentesten Forderungen, selbst, wenn Experten diese immer noch für unzureichend einstufen.

So richtig Mut für die Zukunft macht das nicht. Trotzdem hoffe ich, dass die Wahl so ökologisch wie möglich ausfällt.

Der Klimawahlcheck

Wenn ihr euch selbst noch schwer tut mit einer Entscheidung oder auch andere Leute kennt, die einfach nicht durchsehen im Wust der Wahlprogramme, dann habe ich einen kleinen Tipp für euch. Dank des NABUs bin ich auf den Klimawahlcheck gestoßen. Ein Onlinetool, das die Wahlprogramme der großen bereits genannten Parteien anhand ihrer Klimaschutzpolitik einordnet. Es ist als ein Test aufgebaut, in welchem man zuerst seine eigene Meinung zu den Themen Energie, Mobilität, Industrie, Gebäude, Klimagerechtigkeit&Klimaziele sowie Landwirtschaft&Artenvielfalt ermittelt. Am Ende sieht man dann, wo die anderen Parteien zu den einzelnen Themen stehen. Sozusagen ein Öko-Wahlomat.
Ich habe mich bewusst dazu entschieden, euch nicht mein Ergebnis mitsamt jenem der Parteien zu zeigen, denn ihr sollt diese Erfahrung ruhig selbst machen. Ich hoffe wirklich, dass ihr den Klimawahlcheck macht, dann mir hat er erneut die Augen geöffnet.

Die Parteien drohen den Kampf um einen für uns lebenswerten Planeten zu verschlafen. Darum ist es umso wichtiger, dass wir wach sind!

Also ihr Lieben, macht euch darauf gefasst, dass ihr bis zur Wahl noch ein bisschen von mir genervt werdet. Ich werde natürlich keine Klimaleugner oder konsequente Nichtwähler überzeugen können. Doch wenn dich nur eine gewisse Bequemlichkeit oder Politikverdrossenheit abhält, das Kreuz zu setzen, dann bitte ich dich, diesen Schweinehund zu überwinden. Es ist wichtig. Und es könnte Wirkung zeigen.
Wenn du aber sowieso all das schon weißt und diesen Beitrag in dem Wissen liest, dass du definitiv wählen gehst, dann habe ich trotzdem eine Bitte an dich: Sprich darüber. Versuche, jeden mitzuziehen, der sich mitziehen lässt.

Wir müssen nicht für die Erde wählen gehen, denn die gibt es auch noch, wenn die menschliche Rasse untergegangen ist. Wir müssen für uns und unsere Kinder wählen gehen. Ich hoffe, dass diese Dringlichkeit mehr Wähler mobilisiert, als sonst. Und ich hoffe, dass sie eine verantwortungsvolle Wahl treffen werden…

Liebe Grüße,
eure Luna ❤

2 Antworten auf „Klimawahl 2021

  1. Ich bin bislang immer wählen gegangen und ich werde es auch diesmal tun. – Auch, wenn es mir ganz ähnlich geht wie Dir: Dieses Parteiensystem, das wir haben, erscheint mir immer weniger als „der Weisheit letzter Schluss“ – aber auch ich habe keine Idee für eine andere Alternative, die tatsächlich demokratisch, sozial gerechter, und den Erfordernissen hinsichtlich Klimaschutz und wirklich respektvoller und die Würde schützender Interaktion zwischen den Menschen tatsächlich entsprechen würde.

    Schlimm ist, dass alles so sehr abhängig von internationalen Verflechtungen, vor allem der ganzen globalen „Finanzdynamik“ ist. Was die wirklich Reichen und Mächtigen nicht wollen und befördern, wird letztlich nicht geschehen. – Weil das so ist und sich nach meinem Empfinden immer mehr verstetigt, fühle ich mich inzwischen sehr ohnmächtig.

    Aber ich werde auch diesmal wählen gehen. Schon, damit junge Menschen wie Du, da nicht allein stehen. Ich weiß auch schon ziemlich genau, wen/was ich wählen werde (ich glaube, das geht ziemlich in „Deine“ Richtung), auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass sich dadurch an den eigentlich wesentlichen Dingen so viel ändern wird, wie nötig wäre. Politik ist doch nur ein Anhängsel der finanziell Mächtigen. – Aber ich sehe schon Unterschiede im Herangehen, in den Schwerpunktsetzungen, und insoweit gebe ich dann halt auch diesmal wieder meine Stimme.

    Ganz liebe Grüße, Du liebes Lunchen – ich finde es übrigens prima, dass Du das Thema hier angeschnitten hast! 💗🤗🌻

    Gefällt mir

    1. Ja, man hat leider nicht so wirklich den Optimismus, dass in einer Kapitalistisch geprägten Welt möglich sei, Politik auch entgegen finanzieller Interessen zu gestalten. Das ist traurig. Und man sieht, dass sich jede regierende Partei letztlich verbiegen muss, weil einfach zu viel Druck von stellen kommt, die für uns nur bedingt einzusehen sind…

      Trotzdem finde ich schön, dass auch du nicht aufgegeben hast! Umso mehr, da ich deine Richtung begrüße, auch da sie mich nicht überrascht 😉

      Ganz liebe Grüße an dich mein Lieber!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s