Emotionaler Sexismus in Alltag und Kunst

Ahio Freunde! Ein recht ungewohnter Titel für mich, was? Nun, aber es musste mal sein, denn es brennt mir schon lange auf der Seele. Ein Phänomen, dessen ich mir nie bewusst war, welches mir aber mit einem Mal, als ich es begann, wahrzunehmen, überall zu begegnen schien. Ich habe einen wundervollen Freund. Hach, das musste [...]

Über das Lese – Ärgernis

Seid gegrüßt ihr kleinen Schlawiener! Vielleicht kennt ihr das. Man sitzt still da, liest ein Buch, freut sich des Lebens.... Doch dann -ZACK- gefriert einem das Blut in den Adern und es läuft einem ein Schauer über den gesamten Rücken. Da stand es nämlich... Dieses Etwas... Dieses Eine, das man nicht, wirklich nicht, also niemals, [...]

Darüber, wenn wir uns gegenseitig in die Beine beißen- und über dummes Klug und kluges Dumm

Halli-Hallo! Ich war auf der Seite des werten Herrn Klammers unterwegs (ihr erinnert euch an die Rezension?) und las dort sehr angeregt seinen letzten Beitrag. Übrigens sehr lesenswert, der Dichter versucht sich als Denker und gibt interessante Gedanken über den Menschen und seine Verbindung zum Bösen zum Besten. Die Tabus der Gesellschaft wären noch lang [...]

Kürzestgeschichte: Der Abend, als ich bei mir selbst zu Besuch war

Ich gieße mir Tee ein und frage mich, ob ich denn auch recht gut sitze. Wie die Fahrt war, ob beschwerlich oder mit freier Bahn. Ich neige den Kopf, während ich mir zuhöre. Rühre immerfort den längst aufgelösten Zuckerwürfel in der Tasse um. Ich verliere mich im wirbelnden Strudel der dampfend roten Flüssigkeit. Dann Blicke [...]

Der erste Satz…

Hallo ihr Rabauken! Der erste Satz eines Romans ist, wie ich finde, etwas ziemlich wichtiges. Man kann ihn einfach schreiben, wie jeden anderen Satz auch, man kann seinen Leser aber auch direkt verzaubern und mit der Geschichte einfangen... Letzteres beherrscht Gabriel Garcia Marquez wohl wie kaum ein anderer... Er ist mit seinen eigenwilligen und wunderschönen [...]

Gedicht: Stille vorm Aufbruch

Ja, ich kenn das mit den Türen... ...Die Eine auf... ...Die Andre zu... Diese Chance, Alles neu, Alles anders... ...Doch lass mich hier Nur kurz sitzen. Lass mich atmen eine Luft, Die sich bald Vergangenheit nennt. Ja. Alles Neu... ...Immer weiter... Das Lächeln auf meinen Lippen Trägt mich einem neuen Leben entgegen, Dem meinen, Dem [...]

Gedanke: Doppelte Doppelmoral

Hallöchen ihr Klabautergeschöpfe! Ich weiß ja nicht, wie ihr da so seid, aber ich bleibe nicht an jeder roten Ampel stehen. Nicht, wenn die Straße offensichtlich die nächsten 10 Jahre leer bleibt. Nicht, wenn Grillen zirpend entlang springen und Grasbüschel vom rauhen Wind über den Asphalt gerollt werden. Ich finde, da kann man nun wirklich [...]

No Limits und über Vertrauen in den eigenen Traum

Ahoi Piraten! Ich muss mich outen... Ich bin Kelly Family Fan! Ja doch, ganz ehrlich... Es begab sich vor vielen, vielen und noch viel mehr Jahren... Da fiel mir an einem schicksalshaften Tag, sicher herrschte Nieselregen, diese CD Over the Hump in die Hände und ich war rettungslos infiziert. Es folgten zwei weitere CD´s, drei [...]

Wiedermal zum Gott meiner Geschichten

Hallöchen^^ Zunächst starte ich mit einer guten Nachricht: Ich habe einen ganz spannenden neuen Blog gefunden, den ich euch auch nicht vorenthalten möchte: Die Bücherreisende. Da geht es, ähnlich wie bei mir, um das Ganze rund ums Lesen und Schreiben, ist echt einen Blick wert! 😉 Bei einem kleinen Kommentaraustausch auf ihrer Seite sagte sie [...]

Gedanke: Kurze Unendlichkeit

Und dann muss man scheißen. Oder hat durst. Oder man schaut auf seine Hände und sieht, dass die Nägel wieder geschnitten werden müssen. Ist das passiert, ist alles vorbei. Man ist wieder menschlich. Ich schaue um mich und die Pollen, die ich im Schimmer des Lichts durch die Luft schweben sehe, haben zwar nichts an [...]

Graus der Personenbeschreibungen…

Hey ho Freunde des Lichts! Ich bin doch gerade auf einen sehr unterhaltsamen Blogbeitrag (hier übrigens^^) von Marcel Michaelsen gestoßen, in welchem er zwei Dinge beschreibt, die ihn dazu bringen, Bücher weg zu legen: Unnötige Details und rettende Zufälle. Mir geht es nun eigentlich nur um die Details. Er meinte, ihn würden langatmige Beschreibungen blumiger [...]

Kino im Kopf, oder: Wie ich mich fühle, wenn ich Horror lese

Hallo liebe Liebenden.... 😉 Ich weiß nicht, wie es um euch steht, doch ich bin nicht wirklich ein Genre - Leser. Mit zehn bis vielleicht 15 bewegte ich mich viel in der Jugendfantasie - Welt, doch das ließ dann sehr nach. Aber versteht mich nicht falsch, es ist nicht so, als würde ich Genres wie [...]