Kann ich die Realität an der Garderobe abgeben, bitte?

Ahoi ihr Lieben! Vor gut einer Woche war ich ziemlich ziemlich aufgeregt. Mein Kleiderschrank wurde auf den Kopf gestellt und ich versuchte leichtfüßig in meiner Wohnung hin- und her zu hüpfen. Letzteres klappte so Semi. Mein Freund nennt mich nicht umsonst Trampellunchen. Doch das ist gar nicht schlimm, für das Leichtfüßige gibt es nämlich Profis, [...]

Werbeanzeigen

Gedicht: Vorbei sehen

Ihr redet. Schaut mich an. Ich vorbei. An euch. Was euch? Immer etwas befremdlich, diese vermeindliche Gegenständlichkeit, die ihr versucht seid, auszustrahlen. Alles klar. Eindeutig. Ich schau vorbei. An euch. Denn es ist so befremdlich etwas anzusehen, von dem man nicht weiß, ob es wirklich existiert.