Kürzestgeschichte: Ein Ende

Ich sollte weinen. Etwas in mir sagt, dass es mehr als angemessen sei. Sogar verpflichtend. Mein Zögern rührt wohl daher, dass ich es bereits ahnte. Damit meine ich nicht, dass ich ahnte, was mit dir los ist oder dass es für dich bald so weit sein würde. Ich bin nur einfach nicht überrascht. Ich rufe mir bereits jetzt alle Erinnerungen ins Gedächtnis, die wir miteinander … Kürzestgeschichte: Ein Ende weiterlesen

Gedicht: Die Welt ohne dich

Dein Lachen klingt noch immer Durch die Größen unsr`er Hallen. Deine zarten Worte ziehen Durch uns`re Ohren und über allen Klängen hebt sich deine Melodie, Steigt empor zu fernen Höhen, Während ich falle in Tiefen die Dunkel mich verschlingen nun. Die Welt ohne dich Ist ein seltsam`Ort. Die Hallen leer, die Ohren einsam und Klänge stummer Erinn`rung immerfort. Kein Leben ohne dich. Scheint das zu … Gedicht: Die Welt ohne dich weiterlesen