Arbeiten mit Charakterbögen

Um mir meine Figuren greifbarer zu machen, nutze ich gerne Charakterbögen. Hier stelle ich dir meine zur Verfügung 😉

Seid gegrüßt!

Geschichten leben von ihren Figuren, das ist wohl ganz klar. Wobei Geschichten genauso von ihrer Geschichte leben, doch das lassen wir jetzt einfach mal beiseite und fokussieren uns auf die Figuren.

Zumindest fokussiere ich mich zur Zeit auf die Figuren meiner Erzählung, denn ich musste feststellen, dass ich da bisher noch etwas ins Leere greife. Darum habe ich auf etwas alt bewehrtes zurück gegriffen: den Charakterbogen.
Es ist nun bestimmt drei Jahre her, dass ich die meinen für ein damaliges Projekt erstellt habe. Ich habe mich dabei von diversen Charakterbögen aus dem Netz, aber auch durch Fragen einer guten Freundin inspirieren lassen.

Warum überhaupt ein Charakterbogen?
Sie mögen vielleicht steif und wenig individuell wirken, doch genau darin liegt auch ihre Stärke. Ein Schema, durch welches man einmal alle seine Figuren betrachtet. Wenn ich stecken bleibe und keinen Ausweg mehr sehe oder mich total verrenne, dann kann ein Charakterbogen für mich der Weg aus dem Dunkel sein.

Und was steht da nun so drin?
So ein bisschen von Allem. Ich habe versucht, die Bögen an die Rolle der Figuren anzupassen (Hauptrollen, Nebencharaktere, Randfiguren). Letztlich ist der Bogen dann in die Kategorien „Äußeres“, „Hintergrund“, „Inneres“ und „Plot“ aufgeteilt.
Dabei befrage ich mich dann zum Familiären Hintergrund der Person, zum Freundeskreis, über Wünsche, Hoffnungen, Uneingestandenes, Motivation, Fallhöhe etc.

Meine Bögen sind bei weitem nicht perfekt – doch da es sowieso nur ein Werkzeug auf dem Weg zum „perfekten“ Buch ist, ist das auch okay 😉
Ich dachte mir, dass ihr vielleicht auch Interesse an den Bögen habt. So ein bisschen Inspiration schadet ja nie. Vielleicht wollt ihr diese Form der Charakterentwicklung auch mal probieren bzw. eure Bögen ein bisschen anreichern. Darum stelle ich euch meine Dateien zur Verfügung, in der Hoffnung, dass ihr sie öffnen könnt (die Wunderwerke der Technik stellen mich da regelmäßig vor Probleme…)

Wenn ihr Ergänzungen und Anregungen habt, immer her damit! Die Bögen befinden sich ständig im Wandel…

Ich werde mich nun weiter in die Bögen versenken. Mit dem Bleistift über den Tabellen brütend auf der Suche nach Antworten in mich hinein horchend. Wenn ansonsten Stille ist, muss ich ja irgendwie den Dialog zu den Figuren in mir ins Laufen bringen.

Schreibt doch gerne, wie ihr diesen Dialog ins Rollen bringt. Ich habe da schon von ganz faszinierenden Methoden gehört, z. B. erstellen von Playlists und Blogseiten der Figuren. Ihr wisst doch, ich bin neugierig 😉

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und produktive Stunden!

Liebe Grüße
von der Luna ❤

2 Antworten auf „Arbeiten mit Charakterbögen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s